19. SYMPOSIUM BRÜCKENBAU

19. SYMPOSIUM BRÜCKENBAU

Die Verlagsgruppe Wiederspahn lädt am 12. und 13. Februar 2019 zum 19. Symposium Brückenbau in Leipzig ein. Nutzen Sie die Möglichkeit, informative Vorträge zu hören und mit den EPLASS Experten ins Gespräch zu kommen. Weitere Informationen: 19. Symposium Brückenbau

Sie finden uns auch auf folgenden Konferenzen: 

  • Deutscher Bautechnik Tag am 7. - 8. März 2019 in Stuttgart
  • 29. Dresdner Brückenbausymposium am 11. und 12. März 2019 in Dresden
  • Kongress Infrastruktur digital planen und bauen 4.0 am 11. und 12. September 2019 in Gießen

A5 Malsch - Offenburg (ÖPP)

  • A5 Malsch - Offenburg (ÖPP)
    Bildnachweis: Malsch 1
  • A5 Malsch - Offenburg (ÖPP)
    Bildnachweis: Luftbild Nürnberg

Die A5 zwischen Karlsruhe und der Schweiz ist mit einem täglichen Verkehrsaufkommen von ca. 70.000 Fahrzeugen eine Hauptverkehrsader von europäischer Bedeutung.

Der Ausbau der A5 wird als sogenanntes A-Modell realisiert. Via Solutions Südwest plant, finanziert, baut, erhält und betreibt die A5 zwischen Malsch und Offenburg für 30 Jahre.
Gesellschafter dieser Konzessionsgesellschaft sind VINCI Concessions (50 Prozent), Meridiam Infrastructure (37,5 Prozent) und Kirchhoff (12,5 Prozent), die ihre langjährige Erfahrung und Kompetenz im Bereich der Verkehrsinfrastruktur einbringen.
Mit der Umsetzung der Baumaßnahmen hat Via Solutions Südwest eine Bau-Arbeitsgemeinschaft, bestehend aus der VINCI-Tochter EUROVIA, Kirchhoff und Reif Bauunternehmung beauftragt.
Insgesamt werden 58 Brücken neu- oder umgebaut, 12,5 Kilometer an Lärmschutzwänden errichtet, 6 Regenklärbecken und 5 PWC Anlagen gebaut.

 

Zahlen und Fakten:

  • Projektlaufzeit: 30 Jahre
  • Konzessionsstrecke: Länge 60 km
  • Start Erhaltungsmaßnahmen: 2009
  • Gesamtes Konzessionsvolumen: 850 Millionen Euro
  • 6-spuriger Ausbau: Länge 41,5 km
  • Vertragliches Bauende: 15.01.2012
  • Geplante Verkehrsfreigabe: Ende 2013
  • Reine Baukosten: 350 Millionen Euro

 

Ansprechpartner

Alexander Strutzke
Alexander Strutzke
Dipl.-Geogr.
Dipl.-Betriebsw. (FH)
Leiter Vertrieb & Marketing
Tel.: +49 (931) 35503-555

Erfolgreiches Projektmanagement mit EPLASS:

Wie auch schon bei den erfolgreichen ÖPP-Projekten A4 Hörselberge und A8 Augsburg - München, entschied man sich für EPLASS Professional als gemeinsames Planmanagementsystem.
Über mehrere, projektspezifische Workflows, arbeiten alle Beteiligten strukturiert an der Prüfung der Pläne und Dokumente. Mit der parallelen Prüfung von Plänen und der sehr hohen Flexibilität der Workflows konnte das Planlaufmanagement optimiert werden.
Jede der beteiligten Parteien, vom Konzessionsgeber (Regierungspräsidium Freiburg in Vertretung der Bundesrepublik Deutschland) über den Konzessionsnehmer Via Solutions Südwest bis hin zur Bau ARGE, erhält ihre Prüfaufgaben vollautomatisch über die EPLASS Workflows.
Zusätzlich werden mit dem in EPLASS Professional integrierten Terminmanagement die Prüffristen und fälligen Endtermine überwacht.
Auch die gesamte Korrespondenz und die digitale Bauakte wird über EPLASS erstellt und archiviert.