A7 Bockenem - Göttingen (ÖPP)

  • A7 Bockenem - Göttingen (ÖPP)
    Ausschnitt der Projektstrecke

Die Bundesautobahn (BAB) A7 ist die längste Autobahn in Deutschland und eine der wichtigsten Nord-Süd-Verbindungen zwischen Skandinavien und Zentraleuropa. Sie verläuft von der dänischen Grenze bei Flensburg bis an die österreichische Grenze und ist eine der am stärksten frequentierten Verkehrsadern innerhalb Deutschlands. Bis Ende 2020 werden 29,2 Kilometer, der insgesamt 60 Kilometer langen Projektstrecke, unter laufendem Betrieb ausgebaut und modernisiert.
Das Projekt beinhaltet den sechsstreifigen Ausbau eines bislang noch vierstreifigen Abschnittes auf einer Länge von insgesamt 29 Kilometern sowie den Betrieb und die Erhaltung der Projektstrecke über einen Zeitraum von 30 Jahren.

Das als Verfügbarkeitsmodell konzipierte ÖPP-Projekt (öffentlich-private Partnerschaft) garantiert dem Bund als Eigentümer der Autobahn eine hochwertige Bauqualität, sowie den Betrieb und die Erhaltung der gesamten Infrastruktur. Auftraggeber ist die Bundesrepublik Deutschland, diese vertreten durch das Land Niedersachsen, welches wiederum durch die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr vertreten wird. VIA NIEDERSACHSEN ist als Auftragnehmer mit den Gesellschaftern VINCI Concessions
Deutschland GmbH (50%) und Meridiam Investments SAS (50%) verantwortlich für die Planung, den Ausbau, die Modernisierung und den Betrieb der BAB A7 zwischen Bockenem und Göttingen.

 

Zahlen und Fakten:

  • Vertragslaufzeit: 30 Jahre, Beginn 1.9.2014
  • Projektstrecke: ca. 60 km
  • Baubeginn: Juli 2017
  • Bauende: Dezember 2022
  • Projektvolumen ca. 1 Mrd. € (über 30 Jahre) • Baukosten: ca. 330 Mio. €
  • Bauzeit: ca. 5,5 Jahre
  • Anschlussstellen: 9
  • Park- und WC-Anlagen: 12 St
  • Brückenbauwerke:
    o Abriss: 7
    o Abriss/Neubau: 35
  • Lärmschutzwände: 40.000m2
  • Erdbau Auf- und Abtrag: 800.000 m3        


    Weitere Informationen: via-niedersachsen

 

Ansprechpartner

Benjamin König
Benjamin König
Dipl.-Wirtschaftsing. (FH)
Vertrieb & Marketing
Tel.: +49 (931) 35503-555
Sven Söhlmann
Sven Söhlmann

Projektleiter
Tel.: +49 (931) 35503-735

Erfolgreiches Projektmanagement mit EPLASS:

Wie auch schon bei den erfolgreichen ÖPP-Projekten A6 Weinsberg – Wiesloch und A7 Hamburg - Bordesholm, entschied man sich für EPLASS Professional als gemeinsames Planmanagementsystem. Über mehrere, projektspezifische Workflows, arbeiten alle Beteiligten strukturiert an der Prüfung der Pläne und Dokumente. Mit der parallelen Prüfung von Plänen und der sehr hohen Flexibilität der Workflows konnte das Planlaufmanagement optimiert werden.
Jede der beteiligten Parteien, vom Auftraggeber (Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Vertretung der Bundesrepublik Deutschland) über die Aufragnehmer Via Niedersachsen GmbH und Co. KG bis hin zur Baugemeinschaft CJV A7, erhält ihre Prüfaufgaben vollautomatisch über die EPLASS Workflows. Zusätzlich werden mit dem in EPLASS Professional integrierten Terminmanagement die Prüffristen und fälligen Endtermine überwacht.