Strombrückenzug Magdeburg

  • Strombrückenzug Magdeburg
    Visualisierung der AI.STUDIO GmbH Magdeburg
  • Strombrückenzug Magdeburg
    Draufsicht auf den neuen Brückenzug in Richtung Innenstadt

Strombrückenzug Magdeburg

Der sogenannte „Strombrückenzug“ setzt sich zusammen aus der Neuen Strombrücke (erbaut 1965), der Zollbrücke (erbaut 1882) und der Anna-Ebert-Brücke (erbaut 1882). Der Strombrückenzug führt über die Stromelbe, Alte Elbe und die Zollelbe. Seit den 1970ern und den 1990ern gab es immer wieder Ideen für einen neuen Brückenzug, indem die bestehende Neue Strombrücke durch einen weiteren Bau ergänzt werden sollte.

2013 wurde die vorhanden Anna-Ebert-Brücke (erbaut 1882) in Magdeburg wegen Hochwasser irreversibel beschädigt. Ein Ersatzneubau war folglich alternativlos. Konkret geplant wurde das Großbauvorhaben „Ersatzneubau Strombrückenzug“, welches neben dem Ersatzneubau der Pylonbrücke über die Alte Elbe auch die Sanierung der bestehenden Neue Strombrücke und die Errichtung einer neuen Brücke über die Zollelbe als Rahmenbauwerk vorsieht.

Der Ersatzneubau in Form einer Pylonbrücke ist hochwassersicher, leistungsfähig und zukunftsorientiert. Er bindet Ostelbien an das Zentrum an und nimmt dabei den öffentlichen Nahverkehr auf. Zugleich führt er große Verkehrsmengen aus dem Umland flüssig durch die Landeshauptstadt.

Im Juni 2019 wurde die Bietergemeinschaft um Hochtief mit dem Großprojekt beauftragt. Die Bau-Arge setzt sich zusammen aus den Unternehmen Hochtief, SEH und Kemna, die im Projekt jeweils unterschiedliche Aufgaben zum Ingenieurbau der neuen Brücken, zum Stahlbau sowie zum Straßen- und Tiefbau übernehmen. Auftraggeber sind neben der Landeshauptstadt Magdeburg die SWM/AGM sowie die Wasserstraßen- Schifffahrtsverwaltung.

Zahlen und Fakten:

  • Art der Neubrücke: Pylonbrücke
  • Großprojekt beinhaltet:
    2 Ersatzneubauten
    1 Sanierung (bestehende "Neue Strombrücke")

Animiertes 3D-Modell in variablem Kontext: https://3-d-grafik.de/webgl/sbz/

Weitere Informationen: https://www.magdeburg.de/

Ansprechpartner

Alexander Strutzke
Alexander Strutzke
Dipl.-Geogr.
Dipl.-Betriebsw. (FH)
Leiter Vertrieb & Marketing
Tel.: +49 (931) 35503-555
Dominik Liedtke
Dominik Liedtke

Projektleiter
Tel.: +49 (931) 35503-795

Erfolgreiches Projektmanagement mit EPLASS:

Um das gesamte Planmanagement mittels eines zentralen Systems abzuwickeln, entschied man sich für die internetbasierte Projektplattform EPLASS. Hier werden alle Prozesse transparent dargestellt und die Projektbeteiligten können zu jeder Zeit und von jedem Ort auf alle Daten zugreifen und sie bearbeiten.