April 2020

von Alexander Strutzke

thinkproject - der Mutterkonzern von EPLASS - Europas führender SaaS-Anbieter für Bau- und Ingenieurprojekte, hat 100% der neuseeländischen RAMM Software erworben. Durch die Akquisition von RAMM, einem etablierten SaaS-Anbieter im australisch-neuseeländischen Markt für Asset Management und Instandhaltung/Betrieb, können thinkproject und EPLASS künftig Infrastrukturkunden noch besser unterstützen und ihr Lösungsportfolio auch in der APAC-Region vermarkten.

RAMM Software wurde 1991 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Auckland, Neuseeland, sowie einen weiteren Standort in Sydney, Australien. Das Unternehmen ist führender Anbieter einer Cloud-Software für Asset-, Work und Field Management für staatliche und kommunale Verwaltungen, Bauunternehmen und Engineering-Unternehmen, in Neuseeland, Australien und Fidschi. RAMM verfügt über eine große Anzahl von Kunden, darunter in Neuseeland den staatlichen Autobahnbetreiber, die Verkehrsbehörde (NZTA), alle lokalen staatlichen Verwaltungen sowie den Bauunternehmen für die Straßeninstandhaltungen. In Australien setzen über 120 Kommunalverwaltungen sowie in Fidschi die Straßenbehörde die RAMM Software ein.

von Stefanie Söllner

Dieses Jahr bietet EPLASS erstmals eine eigene Webinar-Reihe zur Projektplattform an. Im Fokus stehen jeweils einzelne Themenpunkte, die live präsentiert werden. Diskutieren Sie anschließend mit unseren Projektleitern und tauschen sich aus.

Das Thema des 2. Webinars ist "EPLASS BIM-Collaboration und DESITE Teil II für Spezialisten".

Termin: Donnerstag, 14. Mai 2020 von 10 bis 11.30 Uhr. Hier geht's zur Anmeldung.

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Teilnahmelink zum Webinar techtzeitig von uns vor der Veranstaltung per Email. Das Webinar ist eine anerkannte Fortbildungsveranstaltung der Bayrischen Ingenieurekammer Bau. Die weiteren Termine und Inhalte unserer Reihe sind in Vorbereitung.

EPLASS ist für Sie da! Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.