Aktuelle Nachrichten 2019

von Alexander Strutzke

EPLASS hat im Juli 2019 erfolgreich einen Rahmenvertrag für ein Common Data Environment (CDE) mit der DB Systel GmbH abgeschlossen. Der Vergabe ging eine EU-Ausschreibung voraus in der unter anderem die umfangreichen Referenzen sowie die technische Leistungsfähigkeit von EPLASS genauestens geprüft und für gut befunden wurden.

Das Common Data Environment wird als Software-as-a-Service von EPLASS angeboten und läuft cloudbasiert in unseren Rechenzentren. Insbesondere für BIM-Collaboration mit den meist speicherintensiven Modellen, kommen sehr performante Server mit speziellen Grid-Grafikkarten zum Einsatz, die auch große Modelle sehr schnell öffnen und bearbeiten können.

von Alexander Strutzke

Mit dem externen Audit der DQS GmbH im Februar 2019 wurde auch der Geltungsbereich des ISO 27001:2013 Zertifikats der EPLASS project collaboration GmbH erweitert: dieser umfasst jetzt auch die Bereiche Common Data Environment (CDE) für Building Information Modeling (BIM).

EPLASS ist bereits seit 2014 als eines der ersten Unternehmen der Branche nach der ISO 27001:2013 "Informationssicherheitsmanagement" zertifiziert. Alle Unternehmensprozesse sowie insbesondere auch die Einrichtung und der Betrieb der IT-Infrastruktur im Unternehmen und in den redundanten EPLASS-Rechenzentren werden gemäß den strengen Informationssicherheitsvorgaben der ISO 27001:2013 gesteuert.

von Stefanie Söllner

Die EPLASS project collaboration GmbH ist ein Ingenieurberater und -dienstleister mit über 20 Jahren Er­fah­rung als Entwickler und Serviceprovider der Projektplattform EPLASS. EPLASS ist eine workflowbasierte Cloud-Lösung für die unternehmensübergreifende Zusammenarbeit (Cross-Enterprise-Collaboration) in Bau­pro­jek­ten. Zu unseren Kunden gehören die größten Infrastrukturbauherren Deutschlands sowie Ge­ne­ral­un­ter­nehmen, Projektsteuerer und die öffentliche Hand.
Für unser weiteres Wachstum suchen wir ab sofort zur Verstärkung unseres Teams am Standort Würzburg in Voll- oder Teilzeit:

Contoller/Data-Analyst (m/w/d/)

 

von Stefanie Söllner

think project! gab heute bekannt, dass Gareth Burton zum Chief Executive Officer (CEO) benannt wurde. Er war zuletzt CIO bei dem britischen Bauunternehmen Laing O’Rourke und ist seit Januar 2018 als Aufsichtsratsmitglied bei think project! tätig. Gareth Burton zeichnet künftig für die strategische Führung von Europas größtem SaaS-Unternehmen im Bereich Bausoftware verantwortlich. EPLASS gehört als Tochterunternehmen zur think project Gruppe.

Zur Pressemitteilung

 

von Stefanie Söllner

1. Bahnworkshop 2018

Am 16.5.2019 im Novum Conference Center Würzburg
Informativ & Transparent werden wir den Teilnehmern einen optimalen Ein- und Überblick geben:
ausgewählte Vorträge von Projekten der Deutschen Bahn, Workshop-Blöcke, kurze Impulsvorträge und ein offener und interessanter Erfahrungsaustausch. Damit können wir den Kenntnisstand für Projektabwicklungen mit EPLASS deutlich erweitern.

Der projektübergreifende Erfahrungsaustausch wird diesmal noch stärker im Fokus stehen.
Weitere Details erfahren.

 

von Alexander Strutzke

Für unser weiteres Wachstum suchen wir ab sofort zur Verstärkung unseres Teams am Standort Würzburg:

Softwareentwickler .NET (m/w/d)

Softwareentwickler Notes/Domino (m/w/d)

Workflowdesigner/Softwareentwickler (m/w/d)

Werkstudent Consulting (m/w/d)

Falls Sie sich durch eine oder mehrere dieser Stellenanzeigen angesprochen fühlen, schicken Sie uns Ihre Bewerbung bitte schnellstmöglich per E-Mail zu. Spätestens im neuen Jahr könnten Sie bereits wichtiger Bestandteil unseres Unternehmens sein.

von Alexander Strutzke

Seit neun Jahren ist EPLASS bereits Teil der think project! Gruppe. Ursprünglich als SEIB-ITC GmbH bekannt, waren wir das erste Tochterunternehmen von think project!. Im Jahr 2012 haben wir unseren Firmennamen und unser Logo erstmals angepasst. Unser Produkt "EPLASS" hatte bereits einen großen Bekanntheitsgrad, weshalb wir entschieden haben, den Produktnamen auch zum Firmennamen zu machen.

Mit unserem neuen Logo möchten wir nun unsere Zugehörigkeit zur think project! Gruppe stärker in den Fokus rücken. Mit einer farblichen Anpassung des Blautons und dem Zusatz "a think project! company" (statt des bisherigen Schriftszugs "project collaboration") stärken wir die Zugehörigkeit nun auch optisch. Ein logischer, weiterführender Schritt in unserer Firmengeschichte.

von Alexander Strutzke

Die EPLASS-Muttergesellschaft think project!, führender cloudbasierter Common Data Environment (CDE)-Anbieter für Bau- und Ingenieurprojekte, hat 100% der Anteile des BIM-Spezialisten ceapoint aec technologies GmbH, dem Entwickler der Softwarelösung DESITE, übernommen. Die Produktlinie DESITE wird als eigenständige und offene Lösung innerhalb des think project! Portfolios positioniert, um Cloud-Funktionalitäten erweitert und zukünftig auch international vermarket.

Die Kooperation von ceapoint und EPLASS wurde bereits im September 2018 verkündet (https://www.eplass.de/startseite/aktuelles/aktuelle-informationen/neu-integration-von-desite-in-eplass.html). Seither kann DESITE vollintegriert innerhalb der EPLASS-Umgebung eingesetzt werden. DESITE-Dateien öffnen sich ohne weitere Installation oder Downloads direkt in EPLASS. Unter anderem können damit Redlinings innerhalb von DESITE automatisch in EPLASS zurückgespeichert und workflow-basiert oder manuell verteilt werden.

von Alexander Strutzke

Als führendes Unternehmen im Bereich Common Data Environment, Plan- und Dokumentenmanagement in der Baubranche ist die EPLASS project collaboration GmbH bereits seit 2014 als eines der ersten Unternehmen der Branche nach der ISO 27001:2013 "Informationssicherheitsmanagement" zertifiziert. Alle Unternehmensprozesse sowie insbesondere auch die Einrichtung und der Betrieb der IT-Infrastruktur im Unternehmen und in den redundanten EPLASS-Rechenzentren werden gemäß den strengen Informationssicherheitsvorgaben der ISO 27001:2013 gesteuert.

Zur Aufrechterhaltung des Zertifikats ist jährlich ein zweitägiges externes Überwachungsaudit des Zertifizierers DQS angesetzt, welches EPLASS in den vergangenen zwei Tagen erfolgreich absolviert hat. Alle drei Jahre steht ein umfangreiches Rezertifizierungsaudit an, welches im Februar 2020 zum zweiten Mal stattfinden wird.

von Alexander Strutzke

Heute vor 20 Jahren, am 08.02.1999, fand in Würzburg die erste Gesellschafterversammlung sowie der Notartermin zur Gründung der SEIB InformationsTechnologie Consult GmbH (SEIB-ITC) statt. Das elektronische Planmanagementsystem EPLASS entstand bereits 1996 aus einem Ideenwettbewerb der Deutschen Bahn, den Mitarbeiter der SEIB Ingenieur Consult GmbH (später Hyder Consulting, heute Arcadis) gewannen. Mit dem ersten Großauftrag, der Neubaustrecke Nürnberg-Ingolstadt, wurde dann die eigenständige Firma SEIB-ITC gegründet, die seither eine Erfolgsgeschichte schreibt.